Willkommen in der kleinen Welt des Yu
 



Willkommen in der kleinen Welt des Yu
  Startseite
  Archiv
  200 Fragen...
  Die Autorin
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/dasyu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
DgnB Episode 3: Eine Hiobsbotschaft - oder doch nicht?

Als Mäuschen beim Oberguru war, konnte es kaum erwarten, ihm von seiner Idee zu erzählen. Doch leider kam es erst gar nicht dazu groß zu diesem Thema etwas zu sagen. Oberguru fragte wie üblich nach dem Befinden und Mäuschen antwortete wahrheitsgemäß, dass seit den Gesprächen vieles besser lief. Das freute Oberguru natürlich zu hören. Er vertiefte sich in ein Gespräch über Astrologie und verglich Sternzeichen usw. Das passte Mäuschen natürlich ganz und gar nicht in den Kram, vor allem, weil es endlich von seiner Idee mit der anderen Gruppe erzählen wollte. Doch dazu kam es nicht, denn auf einmal verkündete Oberguru: Ich habe entschieden dich im Team 2 zu behalten.

Das war wie ein Schlag ins Gesicht und Mäuschen wusste für einen Augenblick nicht, was es sagen sollte. Also nickte es nur artig und zauberte ein verzweifelt fröhliches Lächeln aufs Gesicht. Was hätte es auch anders tun sollen? In einem Tobsuchtsanfall Büro und Einrichtung von Oberguru auseinandernehmen? Nein danke. Erstens war Mäuschen nicht so Jähzornig und zweites mochte es den Job... Oberguru meinte danach, er sei der Meinung das Mäuschen an dieser Situation wachsen musste. Und am liebsten hätte es geantwortet, mit seinen 1.76m sollte es doch groß genug sein! Aber es behielt es für sich und nickte nur weiter artig. Als Oberguru dann noch damit kam, dass Mäuschen ihn ruhig schimpfen könnte, wenn es wieder bei den Kollegen war, verneinte es. Im Grunde genommen konnte es die Entscheidung des Chefs ja verstehen. Es war erst 20 Jahre jung und hatte noch einiges zu lernen im harten und strengen Berufsalltag ... blah! Es fuchste trotzdem gewaltig!

Jedenfalls ging Mäuschen nach diesem Gespräch ziemlich enttäuscht zurück an den Arbeitsplatz.

So verging die Zeit und Mäuschen gewöhnte sich langsam aber sicher an die Gesamtsituation. Eigentlich war die Alte wirklich nicht so schlimm und seit sie sich so sehr bemühte eine beste Freundin vorzuspielen war sie sogar ziemlich erträglich geworden. Mäuschen entspannte sich immer mehr und fühlte sich wieder wohler und endlich auch aufgenommen. Aber es wäre ja langweilig, wenn bald darauf nicht wieder was passiert wäre.
5.5.08 11:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung