Willkommen in der kleinen Welt des Yu
 



Willkommen in der kleinen Welt des Yu
  Startseite
  Archiv
  200 Fragen...
  Die Autorin
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/dasyu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Postdesaster und Beschwerdebriefe

Hallo meine Lieben

Tja, momentan sitze ich zuhause, schlürfe an meinem caipirinha, geniesse das laue Frühlingswetter und liege auf der faulen Haut. Sprich: Ich habe Ferien! Muahahahahahaa~ (Wobei: man darf sich den caipirinha und das laue Frühlingswetter wegdenken und heisse Schokolade und grauen, verregneten Frühlingsmatsch addieren... -.-)
Jedenfalls habe ich jetzt etwas Zeit, um meine tollen Erlebnisse des Montags zu erzählen. Das war nämlich mein letzter Arbeitstag und der Abschluss schlechthin. Gnahahaa~..... -.- ... echt zum wegschmeissen. Na ja, gut, wenigstens hat der Morgen recht gut angefangen. Gearbeitet und so und dann irgendwann zu Mittag gegessen. Anschliessend hatte ich noch eine Vorbereitung für meine mündliche Prüfung im Sommer, was soviel heisst, dass ich ein Beratungsgespräch führen durfte. Super ... xD ... Jetzt weiss ich, dass ich fachlich, die absolute Niete bin, aber sehr gut 'verkaufen' kann... xD ....
Egal nu. Jedenfalls musste ich dann irgendwann im späteren Verlauf des Nachmittags noch die Post erledigen. Also haben wir dann irgendwann angefangen und einige Zeit später festgestellt, dass die Frankiermaschine kaputt ist. (Info am Rande: das war um 15:40 und die Post muss fertig sein um 16:30)
Ich bin also zum nächsten Telefon gerannt und habe die Post über unser Desaster informiert. Dabei wurde ich gut dreimal weiterverbunden, handelte mit einer recht netten Mitarbeiterin eine Lösung aus, die dann punkt 16:30 Uhr bei uns eintraf. Nur leider war diese Lösung einfach nur absolut unbrauchbar... -.- ... als wir das dann schliesslich festgestellt hatten, blieb uns nichts anderes übrig, als die Post von Hand zur Poststelle zu bringen. (Info am Rande: Normalerweise wird die Post von der Post selber geholt, nur leider ist dieser Zug eben um 16:30 Uhr abgefahren... -.-). Wir hatten uns am Ende dann entschieden, dass die ganze B-Post und die Pakete in der Firma bleiben und nur die Eingeschriebenen und A-Post rausgeht. Das waren schliesslich die wichtigsten. Jedenfalls musste eine Entscheidung gefällt werden, wer mit der ganzen Post zur nächsten Poststelle geht. Ich habe mich natürlich freiwillig gemeldet, da es bei mir sowieso keine Rolle spielte...
Also bin ich dann irgendwann um 18:00 Uhr mit den ganzen Briefen (Verdammt, dass waren zwei Plastiksäcke voll plus eine blaue Mappe für den Hauptsitz! x_X ... sehr schwer....) auf den Zug und ab zur Poststelle. Dort habe ich dann einige Zeit gewartet, bis ich endlich an die Reihe kam. lol, man muss ja so ein Ticket verlangen, dabei muss man auf einen Knopf drücken... jetzt könnt ihr euch vorstellen, ich in jeder Hand einen Plastiksack plus noch die Mappe unter den Arm geklemmt und meine Umhängetasche im Rücken, sah natürlich aus wie der Packesel schlechthin. Nach knapp dreissig Sekunden des hilflosen Umherschauens und einer Maske der Verzweiflung erbarmte sich dann ein Fremder mir und drückte den Knopf mit den Tickets und schob mir dieses so gut es ging irgendwo unter..... xD
Als ich dann an der Reihe war, wurde erst mal alles schön erledigt und der Typ am Schalter stellte mir am Ende eine Rechnung aus. Muahahaa.... -.- ... es stellte sich heraus, dass ich diese direkt und bar zahlen sollte. Lustig... ich hatte natürlich das Geld in der Tasche, ne? -.- ... Jedenfalls habe ich die Rechnung für meine Firma bezahlt und die Quittungen behalten (muahaha~ ... die dürfen sich auf eine fette "Spesenabrechnung" gefasst machen!! ò_ó )
Als ich dann fertig war und um einiges leichter (Gewicht- und Portemonnaiemässig ö.ô) die Poststelle verliess, stellte ich fest, dass mein Zug genau in diesem Augenblick losfuhr. Supertoll. Ich durfte also noch eine halbe Stunde warten, bis der nächste fuhr (was im Endeffekt dann 19:40 Uhr war... -.-). Also entschloss ich mich, erst mal eine zu rauchen und den ganzen Stress etwas zu reduzieren (ich war gefühlsmässig immer noch auf hundertachzig xD) und dann ging ich noch ein bischen shoppen xD ... was süsses und was zu trinken, ein Quarkdessert und eine Pepsi... Als ich dann an der Kasse war und einen Plastiklöffel nehmen wollte, dacht ich echt, ich sei im falschen Film. Die Löffelchen waren alle lose in einem Pappbecher ohne Plastikfolie drum. Ich teilte der Kassiererin meinen Unmut über diese unhygienische Haltung von Plastiklöffel mit und sie nickte heftig. Lustigerweise war mit mir einer Meinung und riet mir, einen Beschwerdebrief an die Geschäftsleistung zu senden. Was ich natürlich machen werde xD ... irgendwann... vielleicht noch heute oder so xD
4.4.07 11:36





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung